Chronik des Vereins
26 Jahre Karneval in Ründeroth


Wie gings eigentlich los.......

In der Gaststätte "Vier Linden" in Ründeroth (Inh. Horst u. Brigitte Lintzen) wurde im Januar 1975 von Wirt und Stammgästen (TSV/Fußball) bei reichlich Bier beschlossen: Wir machen einen Karnevalszug durch die Oststraße!
Die Euphorie war groß. In der Ford Werkstatt Albert Triesch wurden eine Woche lang nur Wagen für den Zug gebaut. Pünktlich am Rosensonntag-Mittag, am 09.02.1975, war der letzte Wagen fertig und der Zug durch das "Dorf" und die Oststraße konnte losgehen. Die Zuschauer standen dicht gedrängt entlang des Zugweges, 5 Zentner Kamellen wurden geworfen.
Auf Grund dieser großen Resonanz wurde der RKV gegründet und im Herbst 1975 ins Vereinsregister eingetragen.

Gründungsmitglieder des RKV:

Präsident: Peter Schumacher
1.Vorsitzender : Horst Pfeiffer
2.Vorsitzender : Helmut Romeikat
Kassierer : Karl-Heinz Bange

Elferrat :Karl-Heinz Bange, Rolf Kemmerling, Willi Krahe, Rolf Lauer, HorstLintzen,
Horst Pfeiffer, Helmut Romeikat, Hans-Gerd Schmidt, Peter Schuhmacher,
Wolfgang Schuster, Herbert Stahl, Hans-Albert Triesch

Am 11.11.1975 hatte der RKV schon über 100 Mitgkieder, meist im Lokal "Vierlinden" geworben.
Der erste offizielle Auftritt war am 11.11.1975 zur Sessionseröffnung vor der Sparkasse in Ründeroth, an diesem Tag wurde das erste Dreigestirn des RKV vorgestellt.
Sei 1975 wird in jedem Jahr ein Prinzenpaar oder Dreigestirn proklamiert, seit 1975 geht auch regelmäßig der Karnevalszug am Rosensonntag durch Ründeroth.Seit 1977 veranstaltet der RKV jährlich eine "Große Prunksitzung".

Präsidenten des RKV:
1975 - 1987 Peter Schumacher
1987 - 1993 Karl-Heinz Dorsch
1993 - heute Udo Landsberg

1.Vorsitzende des RKV,
1975 - 1979 Horst Pfeiffer
1979 - 1983 Helmut Zimmermann
1983 - 1984 Herbert Stahl
1984 - 1987 Anton Jung
1887 - 1990 Horst Lintzen
1990 - 1993 Karl-Heinz Dorsch
1993 - heute Horst Lintzen

1978 wurde eine Tanzgruppe gegründet, diese musste aber 1986 leider wieder aus finanziellen Gründen aufgegeben werden.

Am 11.11.1979 waren der Karnevalsprinz von New York und General Chairman der Steubenparade, sowie der Präsident der New Yorker Karnevalsgesellschaft als Ehrengäste beim RKV. Im folgenden Jahr flog eine Abordnung des RKV zum Gegenbesuch nach New York zur Steubenparade.

1981 wurde der Senat als Förderverein des RKV gegründet.

Senatspräsidenten:
1981 - 1988 Klaus H.Keulertz
1988 - 1991 Uwe Drebelhof
1991 - heute Michael Ufer

1985 wurde auf Initiative von Robert Büth das Männer-Tanzkorps Torwache gegründet. Seit 1995 ist die Torwache ein selbstständiger Verein.

1991 hatten die Frauen der Elferratsmitglieder die Idee, eine Gruppe zu gründen, die das Bild bei Auftritten des RKV verschönert. So entstanden die "Sirenen", die seit diesem Zeitpunkt bei vielen Auftritten im Gefolge dabei sind

In 25 Jahren gab es natürlich einige Höhen und Tiefen, jedoch seit 1994 ist das Interesse in der Bevölkerung ständig gestiegen. Der RKV hat Mitglieder weit über Ründeroth hinaus. Zur Zeit sind 251 Personen Mitglied im RKV.